HELSINKI – NORDISCHE PERLE & TRENDMETROPOLE

FEBRUAR 2018

Wer die großen Trendmetropolen kennt und bereist, hat Helsinki meist nicht auf seiner Liste. Vollkommen zu unrecht, wie wir finden! Denn zwischen malerischen Inseln und direkt am Meer gelegen, gehört Helsinki zu einem unserer liebsten Reiseziele der KMS Urban Styles! Die kleine Metropole gehört zu den jüngsten Hauptstädten der Welt und besticht unter anderem mit seiner bunten Szene und einem florierenden Nachtleben. Welche Spots du bei deinem Helsinki-Trip auf keinen Fall verpassen darfst und unsere größten Inspirationen erfährst du hier!

INSPIRATION: KEEP IT COOL & COLORFUL
Skandinavisches Design ist berühmt für seinen Minimalismus. Als direkte Nachbarn beeinflussen die Skandinavier und ihr Stil natürlich die nordische Schwester, Finnland schafft es allerdings mit nordischem Eigenwille skandinavischem Design eine ganz eigene Note zu verleihen. Kleine liebevolle Details, Vielfalt und Individualität werden hier groß geschrieben. Kein Wunder also, dass wir vor allem dem industriellen Charme in Suvilahti und den einzigen (legalen) Graffitis in Helsinki verfallen sind. Ungewöhnliche Inspirationsquelle war dieses Mal vor allem der kleine Tattoo Shop Krunikan Leima. Ein Beweis für die wunderbar Vielfältigkeit in Helsinki!
 

PLACES

Auch wenn Helsinki eine vergleichsweise kleine Metropole ist, lassen sich hier wahre Schätze entdecken. Moderne, Funktionalismus sowie die größte Ansammlung von Jugendstilgebäuden in Nordeuropa prägen das einmalige Stadtbild. Ein Must-See ist beispielsweise der Senatsplatz, an dem man nicht nur den Dom, sondern auch das alte Senatsgebäude mit seinen Kuppeln und Säulen bestaunen kann. Die opulente Einkaufsmeile Esplanadi bietet – neben tollen Fassaden – außerdem alles, was das Shopping-Herz begehrt. Ebenfalls nicht verpassen, sollte man die Vanha kauppahalli. Die erste und älteste Markthalle in Helsinki bietet eine bunte Vielfalt und typisch finnische Delikatessen.

Neben den Hauptattraktionen lohnt sich aber auch ein Ausflug auf weniger bekannte Pfade. Wir empfehlen einen Abstecher zum östlichen Ende der Stadt, nach Kallio. Das ehemalige Arbeiterviertel ist heute vor allem bei Studenten und Kreativen beliebt und von einer bunten Vielfalt gezeichnet. Der eigenwillige und temperamentvollen Charakter Kallios findet sich auch in einer großen Zahl an Boutiquen, Cafés und Bars wieder. Aber auch, wenn es einen aus den Straßen ins Grüne zieht, kommt man in Helsinki auf seine Kosten: Ob ein Spaziergang durch den historischen Esplanadi-Park oder ein Ausflug zum UNESCO Weltkulturerbe Suomenlinna, ein Drittel der Stadt besteht aus Park- und Grünanlagen.Wen das nordische Wetter aber eher nach drinnen treibt, findet in der Stadt eine Vielzahl an Museen, öffentlichen Bibliotheken und beeindruckenden Kirchen wie z.B. die Temppeliaukio Kirche, die in einen Fels eingelassen ist.

In der Nacht ist die Stadt ebenso bunt wie am Tag. Uns zieht es uns durch die Bars und Pubs. Während man sich in Pubs wie der Bryggeri oder Bier Bier durch diverse hauseigene Biersorten probieren kann, werden im Liberty or Death ausschließlich Cocktails serviert - der perfekte Start in eine finnische Nacht!
 

FOOD

Auch kulinarisch hat die Ostseemetropole einiges zu bieten! Für den perfekten Start in den Tag empfiehlt sich ein ausgiebiges Frühstück im Café Ekberg. Das Café wurde 1852 eröffnet und ist heute die älteste Bäckerei Finnlands. In nostalgischer Atmosphäre trifft sich hier Jung und Alt zum Frühstück, Brunch und Lunch. Wer es etwas moderner mag, sollte im Kuuma vorbeischauen und sich mit Avocado Toast und Chia Pudding stärken. Nicht besonders finnisch, aber besonders lecker ist die modern African Fusion Küche im Sandro Kallio! Wer hier das Mittags-Buffet wählt, kann sich einmal durch alle Spezialitäten und Leckereien probieren. Zum Kaffee, Tee und Kuchen lohnt sich eine Pause bei Johan & Nyström. Das Concept Café bietet 200 verschiedene Teesorten, leckeren Kaffee, süßen wie herzhafte Snacks und eine gemütliche und einladende Atmosphäre.

Eine Fusion der etwas anderen Art findet sich bei Juuri. Hier werden finnische Tapas wie Graved Gans mit Blaubeer Mayonnaise serviert. Im Yes Yes Yes lässt sich der Tag, zwischen schrillen Tapeten und pastellfarbenen Tischen im Miami Vice Style, bei einem Glas Wein und modernen, internationalen Kreationen ausklingen.
 
Für einen besonderen Abschluss empfehlen wir einen Besuch im Shelter. Direkt am Wasser gelegen serviert das einmalige Restaurant ausgeklügelte Menüs der modernen europäischen Küche, die eigens auf die Vorlieben des Gastes abgestimmt sind.
 

artikel, die dich auch interessieren könnten...

kms urban styles tel aviv

MÄRZ 2017
AUF DER SUCHE NACH INSPIRIERENDEN LOOKS UND DEN COOLSTEN STYLES VERSCHLÄGT ES UNS AUF UNSERER ERSTEN REISE NACH TEL AVIV!

food, places & inspiration london

Mai 2017
WIE VIELSEITIG DIE BRITISCHE KÜCHE IST UND WAS DU IN LONDON AUF KEINEN FALL VERPASSEN DARFST VERRATEN WIR DIR HIER.

Page Top